Rech­te und Pflich­ten nach der Gen­fer Flücht­lings­kon­ven­ti­on – ein Überblick

Grund­la­ge des inter­na­tio­na­len Flücht­lings­rechts ist das “Abkom­men über die Rechts­stel­lung der Flücht­lin­ge” vom 28. Juli 1951. Die­se Flücht­lings­kon­ven­ti­on ist in Deutsch­land mit Gesetz vom 1. Sep­tem­ber 1953 ver­kün­det wor­den (BGBl. II S. 559) und am 22. April 1954 in Kraft getre­ten gemäß Bekannt­ma­chung des Bun­des­au­ßen­mi­nis­ters vom 25. April 1954 (BGBl. 1.

Weiterlesen…

Eck­punk­te­pa­pier des UNHCR zur Bun­des­tags­wahl 2017

Deutsch­land ist inzwi­schen der dritt­größ­te Unter­stüt­zer von Hilfs­pro­gram­men des UNHCR. Es zählt welt­weit zu den größ­ten finan­zi­el­len Gebern von huma­ni­tä­rer Hil­fe. Nach Auf­fas­sung des Hoch­kom­mis­sars ist die­se Rol­le Deutsch­lands bei der Bewäl­ti­gung der Flucht­pro­ble­ma­tik unver­zicht­bar. Im Hin­blick auf die bevor­ste­hen­de Bun­des­tags­wahl möch­te der Flücht­lings­hoch­kom­mis­sar sicher­stel­len, dass in den Wahl­pro­gram­men der

Weiterlesen…

UN-Hoch­kom­mis­sar für Flücht­lin­ge (UNHCR)

Für die Über­wa­chung der Umset­zung der Gen­fer Flücht­lings­kon­ven­ti­on ist gemäß Arti­kel 35 GFK der UN-Hoch­­­kom­­mis­­sar für Flücht­lin­ge zustän­dig. Dem Amts­trä­ger des UNHCR (“United Nati­ons High Com­mis­sio­ner for Refu­gees”) unter­steht das Hoch­kom­mis­sa­ri­at (“Office of the United Nati­ons High Com­mis­sio­ner for Refu­gees”). Das Amt exis­tiert bereits län­ger als die Gen­fer Flücht­lings­kon­ven­ti­on: Gegründet

Weiterlesen…

Sie sind derzeit offline!

Zum Inhalt springen